++ Herzlich Willkommen ++

Irisschule | Mariabrunnstr. 14 | 88097 Eriskirch | Tel. 07541 81386
KONTAKT | Hier klicken um eine e-mail zu schreiben

Speiseplan Dezember




19.11.2018

Download des Ferienplans 2019/2020




02.12.2019

Elternbrief zur Schulweihnachtsfeier

Zum Download des Briefs bitte auf das Vorschaubild klicken

Spendenaktion Weihnachtssäckchen für die Pater- Berno- Stiftung in Temeswar Rumänien.

Zur Adventszeit finden seit über 20 Jahren bis zu 3000 Weihnachtssäckchen vom Bodenseekreis, Oberschwaben, Allgäu und Stuttgart ihren Weg in die Kindergärten und Schulen in und um Temeswar. Genäht werden die Säckchen von drei älteren Frauen aus Bergatreute, die auch die Schnüre das ganze Jahr über kordeln und hunderte Mützen aus gespendeter Wolle stricken. In der vergangenen Woche wurden die Kinder der Irisschule Eriskirch von Lehrerin Frau Duelli gebeten, einige dieser "Weihnachtssäckchen" für Waisenkinder und Kinder aus Temesvar in Rumänien zu packen. Die leeren Säckchen konnten bei den Lehrer/innen abgeholt und nach einer vorgegebenen Packliste gefüllt werden. Zum Abgabetag waren 125 bunt bemalte Säckchen zusammengekommen. Diese werden nun zusammen mit den anderen Weihnachtssäckchen von ehrenamtlichen Fahrern nach Temeswar gefahren. Dort werden sie von freiwilligen Helfern zu den Kindern gebracht.

16.09.2019

AG-Anmeldung für Ganztagsschüler

Download des pdfs durch Klicken auf das Vorschaubild

AG-Anmeldung für Regelschüler

Download des pdfs durch Klicken auf das Vorschaubild

27.07.2019

Ab in die Ferien mit dem deutschen Sportabzeichen

Viertklässler der Irisschule Eriskirch erhalten Sportabzeichen 

Unmittelbar vor Ferienbeginn konnte Günther Lenz noch den Schulabgängern der Irisschule ihr am Sporttag erkämpftes Sportabzeichen überreichen. 30 Schülerinnen und Schüler erhielten unter Beisein Ihrer Klassenlehrerinnen Frau Reggoldt und Frau Gaiser-Rieder ihre Urkunden mit Abzeichen. Auch in diesem Jahr hat sich die Irisschule wieder mit allen Schülerinnen und Schülern an dieser tollen Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) beteiligt. Dazu ein herzliches Dankeschön den Lehrern, Eltern und Prüfer die wieder mit großer Begeisterung und Engagement dabei waren. Ohne die wären die zahlreichen Übungs- und Abnahme-Stunden nicht zu bewältigen. Herzlichen Dank auch an die Sparkasse Bodensee für die Übernahme der Kosten für Urkunde und Abzeichen sowie der Fränkelstiftung für die Schokoladenspende.  Aus Datenschutz Gründen sind nicht alle erfolgreichen Schülerinnen und Schüler auf dem Foto.

17.07.2019

Elternbrief zum Schuljahresende

Sporttag der Irisschule Eriskirch

Am Donnerstag, 04. Juli, veranstaltete die Irisschule ihren jährlichen Sportabzeichen-Tag. Nach dem gemeinsamen Foto startete der Tag mit einem lockeren Aufwärmen. Danach konnten die Wettkämpfe beginnen.

In insgesamt vier Disziplinen konnten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule ihre Sportlichkeit beweisen: 800m Lauf, Sprint, Weitsprung und Weitwurf. In den vergangenen Sportstunden wurde fleißig an der Technik und der allgemeinen Ausdauer trainiert. Die 800 Meter stellten vor allem für unsere Erstklässler eine echte Herausforderung dar, die sie jedoch fast alle bravourös meisterten. Gut ausgerüstet mit Sonnenkappen, Sonnencreme und von Eltern gestellten Sonnenschirmen und Pavillons war auch die Hitze kein Hindernis für unseren Sporttag. Mit hoher Motivation und Willensstärke erzielten die Kinder großartige Leistungen und hatten dabei sehr viel Spaß.

Es war toll zu sehen, wie sich die Kinder gegenseitig anfeuerten und bestärkten. Der gemeinsame Sporttag hat die Schule noch mehr zusammengeschweißt. Sogar in den Pausen zwischen den Disziplinen wurde weiter Sport gemacht, so wurde sich mit spontanen Fußballturnieren, Wettrennen und Turneinheiten die Zwischenzeit vertrieben.

Ein herzlicher Dank geht an die ausgebildeten Helfer des DSB’s, die helfenden Eltern und das Kollegium, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten und den Kindern motivierend bei Seite standen.

Infobrief zu Betreuung


26.02.2019

Zirkuswoche

Wir an der Irisschule haben eine Woche lang ein spektakuläres Zirkusprojekt gehabt. Wir haben 14 supertolle Gruppen gehabt und zwei wundervolle Aufführungen mit Pausenverkauf. Die Kinder konnten in verschiedenen Gruppen eine Aufführung einstudieren. Damit ihr einen Einblick bekommt, stellen wir euch die Gruppen kurz vor:

Die Balance-Gruppe balancierte auf Tonnen und Schwebebalken.

Die Gruppe Trapez machte tolle Kunststücke in der Luft. Ihre Lieblingsnummer ist das doppelte Vogelnest.

Mit dem Vertikaltuch haben die Kinder tolle „Knotenkunststücke“ an einem hängenden Tuch gelernt.

Die Seilspringer sind mit ihren Seilen im Pferdesprung durch die Halle gewirbelt.

Die Fakire konnten Ziegelsteine auf ihrem Oberkörper zertrümmern, sich auf Nagelbrettern wälzen und auf Scherben laufen.

Beim Parcours machten die Kinder Saltos, Flugrollen und sogar Wallrun.

Es gab sogar zwei Clownsgruppen. Die Clowns machten Quatsch und lustige Dinge oder führten einen Sketch auf.

Die Akrobaten turnten und bauten menschliche Pyramiden und hatten Spaß Ihre Kunststücke vorzuführen.

Einige Kinder machten kleine, große und ganz riesige Seifenblasen. Es passte sogar ein ganzer Kopf hinein.

Die Zauberer lernten viele Tricks und führten ihren Trick „Die Schwertkiste“ auf. Wie sie das wohl gezaubert haben?

Die wilden Raubtiere waren sehr schwer ruhig zu halten, sie brüllten und der Dompteur hatte alle Hände voll zu tun sie zu bändigen.

Mit vielen Leitern wurden Kunststücke aller Art einstudiert und vorgezeigt. Der Leiter-Gruppe gefiel am besten das „W“.

Während alle Kinder an Ihren Kunststücken gefeilt haben, hat das Backstage-Team die ganze Woche Leckereien wie Gummibärchenspieße, Popcorn und Bruchschokolade hergestellt und sie dann in den Zirkuspausen verkauft.

Insgesamt war die Zirkuswoche supertoll und unvergesslich!

Das Backstage Team (Klasse 1-4)

Weihnachtssäckchen für die Pater – Berno - Stiftung

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Irisschule in Eriskirch wieder an der Aktion „Weihnachtssäckchen für Rumänien“, die von Lehrerin Frau Duelli organisiert wird. Damit unterstützten die SchülerInnen bedürftige, gleichaltrige Kinder in Rumänien, für die sich Pater Berno Rupp unter anderem viele Jahre einsetzte.
Die Weihnachtssäckchen-Aktion für Kinder in Temeswar hat kurze Zeit nach dem Tod von Initiator Pater Berno in gewohnter Weise für strahlende Augen beim Nachwuchs in der rumänischen Universitätsstadt Temeswar gesorgt. Mehr als 1700 Säckchen wurden hierzulande von Schul- und Kindergartenkindern (und ihren Eltern) gestaltet und gespendet. Seit über  zehn Jahren werden von einer unermüdlichen Helferin aus Bergatreute jährlich über 2000 Säckchen genäht, die vor der Adventszeit im Kreis Ravensburg und im Bodenseekreis von Schülern und Kindergartenkindern bemalt und befüllt werden. Helfer sammeln diese ein, fahren sie nach Temeswar  und verteilen sie dort in Waisenhäusern, Kindergärten und Schulen an die Kinder.
Nahezu 150 Säckchen bemalten, bestickten und beschrifteten die Kinder der Irisschule, füllten sie mit Zahnpasta, Seife, Malsachen und Süßigkeiten. Mit dieser Geste konnten die Schüler erfahren wie einfach für uns das Teilen ist und was für eine große Freude anderen Bedürftigen damit bereitet werden kann.

19.11.2018

Bereits die 12. Teilnahme der Irisschule Eriskirch am deutschen Sportabzeichen

Inzwischen ist es schon Tradition, dass die Irisschule in Eriskirch bei der Sportabzeichenaktion des deutschen olympischen Sportbundes mitmacht. So auch in diesem Jahr. Dabei wurden teilweise wieder hervorragende Ergebnisse in den vier Disziplinen: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erzielt. Erstaunlich auch, dass schon der größte Teil der Sechs- und Siebenjährigen die geforderten Leistungen erreicht. Hier wurde wieder gute Arbeit von dem Schulteam geleistet. Insgesamt nahmen 167 Schülerinnen und Schüler teil. Davon waren 117 erfolgreich. Damit konnte Günther Lenz 28 mal Gold, 47 mal Silber und 42 mal das Bronzeabzeichen überreichen. Auch in diesem Jahr wieder ein herzliches Dankeschön an das Lehrerkollegium mit Rektorin Frau Susanne Biermann sowie an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer vom TSV Eriskirch, aus der Elternschaft und vom VfB Friedrichshafen, die alle zum Erfolg der Schülerinnen und Schüler beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön der Sparkasse Bodensee für die Übernahme der Kosten für Urkunde und Abzeichen.

18.07.2018

„Dagobert Duck für einen Tag“ - Die Reporter AG zu Besuch beim Bürgermeister

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Wir, die Reporter AG haben dem Bürgermeister Arman Aigner einen Besuch abgestattet. Wir haben ihm viele Fragen gestellt und er hat sich viel Zeit genommen um alle Fragen zu beantworten.
Als erstes wollten wir wissen was sein Werdegang war: Er war ein durchschnittlicher, nicht auffälliger Schüler. Er hat eine Ausbildung zum Goldschmied gemacht, hat an der Polizeihochschule studiert und er war sogar schon einmal Matrose. Zuletzt war er bei der Wasserschutzpolizei in Langenargen.
Arman Aigner kam nicht von Anfang an auf die Idee, Bürgermeister zu werden, erst als er sah, dass der alte Bürgermeister sich nicht zur Wahl stellte, hatte er Interesse und kandidierte. Als Bürgermeister muss er ja auch viele Reden halten, die hält er ganz gerne, vor allem, wenn er sich nicht so sehr vorbereiten muss.

Manche Kinder und auch Eltern hätten gerne eine Bücherei in Eriskirch. Der Bürgermeister erklärte uns, warum das nicht funktioniert: Für eine Bücherei gibt es im Moment zu wenig Einwohner in Eriskirch, außerdem haben die umliegenden Orte Tettnang, Langenargen, Friedrichshafen schon öffentliche Büchereien.
Als Kind hat er gerne viel gelesen, am liebsten Bücher der drei Fragezeichen. Heute hat er weniger Zeit, weil er Gesetzestexte liest.
Wenn er für einen Tag eine andere Person sein könnte, wäre er liebend gerne einen Tag Dagobert Duck, weil er mit dem Geld die schlimmsten Probleme beseitigen könnte.
Wer unseren Bürgermeister gut kennt, der weiß, dass er ein besonderes Auto fährt: Seine APE (ein Auto mit drei Rädern) hat er sich selbst zum Geburtstag geschenkt. Wenn er für einen Tag ein anders Auto fahren dürfte, würde er einen Tesla fahren, allerdings würde er ihn nicht kaufen, denn den findet er zu teuer.
Was haben wir sonst noch über Arman Aigner erfahren? Sein Lieblingsgericht ist Ratatouille. Sein Traum ist es einmal nach Neuseeland zu reisen. Er hat keine Vorbilder, sondern er orientiert sich mehr an Eigenschaften von Personen die ihm nicht gefallen, so, wie er nicht sein möchte.
Wenn er einmal freie Zeit hat, hört er gerne Musik und geht auch gerne ins Kino um Filme zu schauen. Er spielt gerne Klarinette in der Musikkapelle Eriskirch.
Wir möchten Arman Aigner für dieses interessante Interview danken. Es hat uns sehr gefreut, dass wir ihn besuchen durften und er sich so viel Zeit für uns genommen hat.

Die Reporter AG: Timo, Lea, David, David, Ian, Leon

12.06.2018

In der Irisschule gibt es viele tolle AG's

Die AG's der Irisschule gibt es seit dem Schuljahr 2015/16. Die verfügbaren AG's sind die Badminton AG, Theater AG, Zirkus AG,Hip Hop AG, Handball AG, Turnen und Bewegung AG und noch 2 Gestaltungs- AGs. Derzeit besuchen 55 Kinder die AG's.

Die am meisten besuchte AG ist die Theater AG, da sie viele Kinder braucht, um den neuen Erstklässlern nächstes Jahr etwas aufzuführen. Die Badminton AG startet um 13:15 Uhr und endet um 15:00 Uhr, alle anderen AG's starten um 13:30 und enden um 15 Uhr.

Frau Moll, die Lehrerin, die die Hip Hop AG unterrichtet, hat uns ein paar Informationen über ihre AG gegeben: Derzeit besuchen neun Kinder die AG. Seit ein ein paar Wochen übt die AG fleißig für Ihre Aufführung, die sie am Schuljahresende geben wird. Wir haben auch gefragt, was sie aufführen aber das haben sie uns leider nicht verraten.

Text von David und David (Reporter AG)

12.06.2018

Die Irisschule ist auf dem neuesten Stand der Technik 

An der Irisschule gibt es seit 2012 für die Schüler Ipads. Die Idee dazu hatte Frau Biermann, der damalige Bürgermeister Herr Spieth und Herr Ganser. Ein Ipad kostet 500€ und es wurden 35 Stück für die Schüler gekauft. Damit alle Ipads richtig funktionieren und die Schüler sie nutzen können, musste noch zusätzlich ein WLAN mit Netzwerk und ein Server eingerichtet werden. Mit einem neu angeschafften Beamer können die Schüler jetzt Präsentationen halten. Das hat die Gemeinde viel Geld gekostet.

Medienerziehung ist Teil des Bildungsplans. Die Schule hat ein Mediencuriculum, das heißt, die erste und zweite Klasse macht mit den Ipads Lernspiele. Die dritte und vierte Klasse erstellt Präsentationen. Die Entscheidung für Ipads statt Computer fiel aufgrund der Handlichkeit. Wenn ein Gerät defekt ist, so wird es ausgetauscht. Somit ist die Irisschule auf dem neusten Stand der Technik!

Text von Ian (Reporter AG)


30.05.2018

Die Reporter AG berichtet...

Die neue Sporthalle bietet viele Möglichkeiten

Seit dem 25.4.2010 hat Eriskirch endlich eine neue Sporthalle. Seit 2016 ist Herr Rothe dort der neue Hausmeister. Er kümmert sich um viele Geräte und öffnet die Sporthalle morgens für Schüler oder die, die Sport machen wollen, abends schließt er sie wieder zu. Die Sporthalle kann man in drei Teile teilen und auch mieten; wenn man genug Geld hat, auch die ganze Halle! Die Halle hat eine Zuschauertribüne und weitere Räume, z.B. einen Gymnastik- und Ballettraum und einen Kraftraum. Der Turnverein, der hauptsächlich die Halle benutzt, hat viele Abteilungen, z.B. Fußball, Jugend Fußball, AH Fußball, Handball, Turnen, Gymnastik, Fitness, Karate, Badminton, Basketball, Tischtennis. Man kann auch sein Sportabzeichen machen.

Die Sporthalle hat so viele Möglichkeiten, da findet jeder etwas was ihm Spaß macht!

Text von Lea

17.05.2018

Bericht von der Reporter AG: Auf dem Schulhof der Irisschule ist was los

Der Schulhof wurde 2015 erneuert. Hinter dem Schulhof gibt es einen Sportplatz. Auf den Sportplatz gehen manche Kinder zum Fußballspielen.
Die Pause beginnt um 10:35 Uhr und endet um 10:50 Uhr.
Auf dem Schulhof gibt es einen Basketballkorb und einen Kletterstein, einen Kletterbaum, ein Klettergerüst und eine Tischtennisplatte
Die Schüler finden die Schaukel am besten, da muss man manchmal sogar anstehen!
Auf dem Schulhof werden im Moment Bäume abgeholzt, weil ein Kindergarten gebaut wird. - Vielleicht kommen dann noch neue Geräte dazu.

Text von Leon und Timo

16.04.2018

Die Reporter AG berichtet diesmal.... von der Bücherei

Seit 8 Jahren gibt es die Bücherei der Irisschule. 

Sie hat Montags von 11:30-12:30 Uhr geöffnet, Dienstags von 15:00-16:00 Uhr, und Freitags von 12:30-13:00 geöffnet. Die beliebtesten Bücher sind Gregs Tagebuch und das magische Baumhaus. Die Betreuerinnen sind Frau Reggoldt, Frau Duelli, Frau Biermann, Frau Kitzmann und Frau Temme. Es werden immer aktuelle Bücher bestellt. Die Bücherei wurde gemacht um das Lesen der Schüler zu fördern.

Text von David und David

09.04.2018

++ Neues von der Reporter AG++

 Europäische Union sponsert Aktion Schulfruchtprogramm

Die Idee, dass man in den Schulen Obst und Milch anbieten kann, stammt von der Europäischen Union. Die Idee, das man das auch an der Irisschule machen kann, stammt von Frau Biermann und von einer Elternbeiratsvorsitzende. Frau Biermann entwickelte diese Idee vor ca 7 Jahren.

Ein Grossteil der Kosten wird von der Europäischen Union gesponsert, ein kleiner Teil wird von privaten Sponsoren getragen. Ca. 34€ der privaten Sponsoren genügen, um 10 Kindern in der Woche eine Portion Obst oder Milch zu bezahlen. Die Europäische Union bietet beispielsweise Äpfel, Bananen, Mandarinen und Birnen an. Das kann man an jeder Schule und jedem Kindergarten bestellen, wenn man sich jährlich anmeldet. In der Irisschule steht das Obst im Foyer, damit jeder Schüler zugreifen kann. Lehrer mögen das Obst auch. Frau Biermann bestellt das Obst, damit jeder Schüler ein gesundes Angebot hat. Dieses Obst wird von jedem Schüler und Lehrer gemocht.

Text von Ian

20.03.2018

Neues von der Reporter AG

Immer gut versorgt mit frischem Wasser 

Seit 2 Jahren können die Schüler der Irisschule das frische Wasser vom Trinkbrunnen trinken. Man kann fast immer im Unterricht oder in den Pausen zum Trinkbrunnen gehen und seine Flasche auffüllen . Die Idee den Trinkbrunnen in der Schule einzurichten kam von Frau Biermann. Der Trinkbrunnen hat 1000€ gekostet, ein Teil hat die Gemeinde und das Landratsamt bezahlt. Es gibt auch den Trinkbrunnen in einigen anderen Schulen. Natürlich gibts auch Regeln für die Benutzung, wie zum Beispiel:

  • Am Trinkbrunnen nehmen wir auf einander Rücksicht wir stellen uns hintereinander an und warten, bis wir an der Reihe sind. 

  • Wir verspritzen kein Wasser, weil wir keine Wasserpfütze auf dem Boden haben wollen 

  • Wir wollen keine Krankheiten auf andere Kinder übertragen deshalb füllen wir das Wasser immer in die Flasche und niemals direkt in unser Mund. 

Die Schüler haben es mit dem neuen Trinkbrunnen richtig gut: Sie können jeder Zeit gesundes, kontrolliertes Wasser trinken!

Text von Lea und Timo 

01.03.2018

Die Reporter AG der Irisschule stellt sich vor

Bericht und Foto: Evelyn Rieger

Neben Hip-Hop, Zirkus, Badminton und vielen anderen Angeboten wird seit dem 2. Schulhalbjahr an der Irisschule für die Schüler der dritten und vierten Klassen eine Reporter AG angeboten. Die Schüler werden in kleinen Schritten an das Schreiben von Reportagen herangeführt und beginnen derzeit mit Themen rund um die Irisschule.

Aktuell sind 6 Kinder jeden Montag mit Ihrer Betreuerin Frau Rieger fleißig damit beschäftigt, Grundlagen zu lernen, z.B. „Wie stelle ich die richtigen Fragen?“ oder „Wie wird mein Artikel interessant?“ und auch schon erste Reportagethemen in Angriff zu nehmen. Freuen Sie sich auf kurzweilige Berichte rund um die Irisschule, die Sie künftig im Mitteilungsblatt und auch auf der Internetseite der Irisschule lesen können.