Die Irisschule belegt Platz 6 beim Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2023

Skipping Hearts an der Irisschule

Am vergangenen Freitag (12.04.24) haben die Kinder der Klassenstufe 4 der Irisschule am Skipping Hearts Workshop teilgenommen.

Ziel des Workshops ist es, Kindern mehr Freude an Bewegung zu vermitteln. Beim Rope Skipping werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert, wodurch Kindern eine gute sportmotorische Basis vermittelt werden kann.

In diesem Workshop wurden den Kindern einfache Seilsprünge des Rope Skippings beigebracht, die sie anschließend der ganzen Schule vorführen durften. Im Anschluss an die Aufführung durften alle Kinder selbst die Sprünge mit den besonderen Rope Skipping Seilen ausprobieren. Wer wollte, konnte sich ein eigenes Seil zum vergünstigten Preis mit nach Hause nehmen und dort direkt weiterspringen.

Alle hatten große Freude an der tollen Aufführung und den neu kennengelernten Sprüngen.

Weitere Ideen zum Springen zu Hause können die Kinder auf der Website von Skipping Hearts entdecken: www.skippinghearts.de/fuer-zu-hause

Wir nehmen teil am Wettbewerb „Toiletten machen Schule"

https://www.germantoilet.org/de/schulen/toiletten-machen-schule/

Nun ist es soweit, wir sind zum Wettbewerb „Toiletten machen Schule" angemeldet.

Initiiert und geleitet wird dieses Projekt durch den Elternbeirat, nicht nur um auf die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Sanierung der Schultoiletten aufmerksam zu machen, sondern diese gleichzeitig mit wertvollen Informationen und Ideen zu unterstützen.

Wir freuen uns sehr über die zahlreiche Teilnahme und das Mitwirken vieler Beteiligter.

Neben unserer Schulleiterin konnten wir für die schulinterne Organisation unsere Schulsozialarbeiterin gewinnen.  Auch von den Lehrkräften bekommen wir sehr positives Feedback und viel Unterstützung.

So wurden bereits vor der Anmeldung eine gemeinsame Begehung der Toiletten durchgeführt. Teilnehmen konnten alle Klassenvertreter, die Leiterin des Reinigungsteams, der Hausmeister, die Leiterin der Betreuung und vier Mitglieder des Elternbeirates. Gemeinsam mit den Kindern konnten wir mit unseren Sinnen die wichtigsten Probleme herausfinden und anschließend zu Papier bringen.

Und damit nicht genug: Alle Schüler erhielten über die Osterferien einen Fragebogen zu ihrer Zufriedenheit und die Möglichkeit, ihre Wünsche und Vorstellungen einer perfekten Schultoilette zu äußern, egal ob in Wort oder Bild. Das beste Bild wird als Siegerbild gekürt und fließt zusammen mit den vielen gesammelten Ideen in den Wettbewerb mit ein.

Im Moment arbeiten wir weiter an der Auswertung der Schülerumfrage. Daraus können wir Ideen für kurzfristige Maßnahmen bis hin zur Sanierung, Ideen für die Sanierung und auch ein Konzept für das Sauberbleiben nach der Sanierung erstellen.

 

Toi toi toilette!

Volleyball macht Schule

Über drei Wochen zeigte ein qualifiziertes Trainerteam des VfB Friedrichshafen den Kindern der vierten Klassen der Irisschule die Grundtechniken des Volleyballspieles. Neben den Techniken Pritschen und Baggern, wurde den Kindern im Turniermodus in Mini-Teams das Spielen miteinander und der Fairplay-Gedanke vermittelt.

In der letzten Stunde wartete eine Überraschung auf die Kinder, denn ein Profi des VfB Friedrichshafen kam zu den Kindern in die Sporthalle und trainierte mit ihnen zusammen.

Am 06.Februar fand der Höhepunkt des Projektes statt. Die Grundschule Eriskirch durfte Gastgeber des Turniers „Volleyball macht Schule“ sein. Die Irishalle war Austragungsort des Turniers, an denen die Parkgrundschule Kressbronn, die Grundschule Meckenbeuren und die Grundschule Leimbach teilnahm. Insgesamt spielten 36 Mini-Teams mit ca. 80 Viertklässlerinnen und Viertklässlern an dem Turnier mit.

In der Gesamtwertung belegte die Irisschule den zweiten Platz und stellte sogar die beste Spielerin des Turniers.

Ferner wurden den Schülerinnen und Schülern Freikarten für das Volleyballspiel des VfBs am 24.Februar zur Verfügung gestellt, welches die Klassen besuchen durften.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten des Projektes.

Adventszauber erklingt an der Irisschule

 

Zur Einstimmung auf eine zauberhafte Weihnachtszeit hat sich die Irisschule etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Über mehrere Wochen bereiteten Schüler, Eltern und Lehrer ein Adventsfest mit Ausstellung und Abendprogramm für einen feierlichen dritten Advent vor. Dafür tüftelten Kinder, Mütter und Väter mit den Klassenlehrerinnen an kreativen Projekten für die Dekoration. Karten wurden gedruckt, Weihnachtsbäume gewebt, Weihnachtsschmuck gefilzt, geklebt und bemalt. In der Schulküche backten die Kinder bunte Plätzchen nach geheimen Rezepten für besinnliches Beisammensitzen. Einige Stücke aus diesen Projekttagen wurden vor dem „Adventszauber“ in einem kleinen Weihnachtsmarkt ausgestellt. Dabei dekorierte jede Klasse liebevoll einen Tisch mit bunten Basteleien und festlicher Beleuchtung. Bei Getränken, Brezeln und Würstchen hatten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft nach langen Pandemiejahren nun wieder die Gelegenheit, in schöner Atmosphäre miteinander zu plauschen. Nach Einbruch der Dunkelheit luden die Schülerinnen und Schüler der Irisschule dann zu einem vielfältigen Darstellungsprogramm in die Irishalle ein.

Rektorin Susanne Biermann hieß in ihrer Begrüßungsansprache das Publikum willkommen und dankte allen Beteiligten der Schulgemeinschaft für ihren engagierten Einsatz. Der Schulchor, unter Leitung von Iris Maucher, gab mit Gitarrenbegleitung von Konstantin Kopfsguter das Stück ‚Dezemberträume‘ von Rolf Zuckowski zum Besten. Die Bläserklasse dagegen imponierte mit den Stücken ‚Jingle Bells‘ und ‚Morgen kommt der Weihnachtsmann‘ unter Leitung der Dirigentin Melanie Spenninger. Im Anschluss präsentierten die entzückenden Schauspieler beider zweiten Klassen das weihnachtliche Krippenspiel. Blieben Maria und Joseph auch sämtliche Türen verschlossen, so öffneten die kleinen Schauspieler Tür und Tor zu den Herzen des Publikums. Für eine bebende Bühne sorgte die Klasse 3b. Mit Taktgefühlt und vollem Körpereinsatz performte die Truppe eine Body Percussion zu einer elektronischen Version von ‚Frohe Weihnachten’. Tänzerisch hielt es auch die 1c. Die glitzernden Akrobaten verzauberten das Publikum mit einem ausdrucksvollen Schneeflockentanz. Ebenfalls sehr musikalisch präsentierte sich die 4a. Mit verschiedenen Boomwhackers führte die Klasse eine rhythmische Version des Weihnachtsklassikers ‚Ihr Kinderlein kommet‘ auf. Die Klasse 1b erinnerte an das festliche Backen in der Vorweihnachtszeit. Musikalisch erarbeitet und szenisch gelungen umgesetzt brachten die Erstklässler Zuckowskis wohl bekannte ‚Weihnachtsbäckerei‘ auf die Bühne. Die Klasse 3a wagte einen Blick über den Tellerrand und ging dabei der Frage nach, wie der Heilige Abend eigentlich in anderen Ländern gefeiert wird. In einem Gedicht rund um die Welt erzählten die Kinder über eigentümliche Bräuche und ließen auf dem Höhepunkt ein Lied über die Hexe Befana erklingen. Die Klasse 1a schaffte beste Bedingungen für eine weiße Weihnacht. Mit dem Weihnachtshit ‚Schneeflöckchen, Weißröckchen‘ beschworen die Kinder weihnachtliche Stimmung und Wetterwolken. Klangvolle Lyrik, passend zur Weihnachtszeit, präsentierte die 4b. Mit dem Gedicht ‚Ladislaus und Annabella‘ von James Krüss entführte die Klasse das Publikum in ein kleines Warenhaus, in dem sich die weihnachtliche Geschichte über einen Teddybären und eine Puppe zutrug. Abschließend sangen alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit dem Publikum das Lied ‚Macht euch bereit‘ von Rolf Zuckowski und erinnerten das Publikum daran: Bald schon ist Weihnacht, die Zeit, auf die ihr euch freut! Rektorin, Lehrer und Schüler waren stolz auf die Beiträge zum Adventszauber.

Bewirtet wurde die Veranstaltung vom Elternbeirat, der mit seinen Helfern, viel Kreativität und handfestem Einsatz den Adventszauber maßgeblich mitgestaltete.

Nun dürfte die Schulgemeinschaft glückselig auf die kommenden Feiertage sehen.

Nikolausbesuch an der Irisschule

Am Mittwoch, den 6. Dezember 2023 hatte sich hoher Besuch an der Irisschule angekündigt. So wurde der Heilige Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht zuerst von den Zweitklässlern und dann von den Erstklässlern freudestrahlend in der Mensa begrüßt. Die Erstklässler sangen zur Begrüßung das altbekannte Lied "Lasst uns froh und munter sein".

Der Heilige Mann zeigte sich begeistert von dieser gelungenen Begrüßung und fragte sogleich nach Begebenheiten aus dem Leben des Heiligen. Viele der Kinder konnten hierzu schon einiges aus dem Leben des Heiligen Nikolaus berichten. Schließlich durfte jedes Kind persönlich bei Knecht Ruprecht ein liebevoll gefülltes Nikolaussäckchen abholen.

Stolz und mit leuchtenden Augen wurde nun gerätselt, welche Leckereien sich wohl im Säckchen versteckt haben.

Zum Ende der kleinen Nikolausfeier stimmten die Kinder der Klasse 1b das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" an, welches einen Vorgeschmack auf den "Adventszauber" am Freitag, den 15.12.2023 gab. Zum Abschied ließ es sich der Heilige Nikolaus nicht nehmen und verabschiedete jedes Kind persönlich an der Tür.

Selbstverständlich hatte der Heilige Mann mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht auch die Dritt- und Viertklässler mit Nikolaussäckchen beschenkt. Die Übergabe der Säckchen übernahmen die Klassenlehrerinnen.

Den besonderen Tag werden die Grundschüler der Irisschule sicherlich in guter Erinnerung behalten und alle hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat der Irisschule, der den Besuch des Heiligen Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht ermöglichte, sowie den fleißigen Elternhänden, die all die schönen Nikolaussäckchen so liebevoll für die Kinder der Irisschule gepackt haben. 

Weihnachtssäckchen – Aktion 2023

(Schulklasse in Temeswar 2023)

 

Danke für die Unterstützung!

Bereits vor einigen Wochen bemalten und füllten wieder über 120 Kinder der Irisschule Eriskirch Säckchen mit Dingen einer vorgegebenen Packliste.

Mit Ihrer Hilfe und dem Einsatz Ihrer Kinder können viele Kinder in Rumänien, deren Eltern durch Armut und Krankheit geringe finanzielle Mittel haben, an Weihnachten wie unsere Kinder ein Geschenk entgegennehmen. Dank dafür sind die strahlenden Gesichter der Kinder.

Sie haben mit Ihrem Engagement dies unterstütz!

Im Namen der Pater-Berno-Stiftung wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und gesegnetes Weihnachten 2023.

 

Gabi Duelli, Irisschule Eriskirch

 

 

Irisschule teilt Licht mit Haus der Pflege St. Iris

Unter dem Motto „Licht teilen!“ nahm die Irisschule dieses Jahr an der Lichtertütenaktion St. Martin 2023 teil.

Hierfür stellt die Diözese Rottenburg-Stuttgart kostenlose Lichtertüten mit einem Bild von St. Martin zur Verfügung. Die Schüler/innen bemalten zwei Lichtertüten, eine Tüte für ihre Familien um das Martinslicht nach Hause zu bringen. Die andere Lichtertüte verschenkten die Schüler/innen der Irisschule an die Bewohner des Hauses der Pflege St. Iris.

Am Donnerstag, den 9. November übergaben die Kinder der Irisschule das Martinslicht an die Bewohner des Hauses der Pflege St. Iris und sangen mit Ihnen Martinslieder. Die Bewohner freuten sich sehr über die Geste und auch die Kinder hatten viel Spaß und Freude daran.

Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2023

Einmal im Jahr veranstaltet der gemeinnützige Verein Mathematik­wettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität in Berlin hat, den Känguru-Wettbewerb der Mathematik. Dieser soll die Kinder zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken einladen und die Lust auf Mathematik anregen.

Am Donnerstag, den 16. März 2023 haben 33 Schüler*innen aus den Klassen 3 und 4 der Irisschule erfolgreich am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. In den Wochen zuvor haben alle Kinder mit Hilfe von Aufgaben aus den vorherigen Jahren fleißig geübt und geknobelt. Diese Vorbereitungen haben sich gelohnt. Alle Kinder konnten viele Punkte sammeln. Zur Freude der Kinder erhielten sie für ihre erfolgreiche Teilnahme eine Urkunde und ein kleines Spiel zum Knobeln. 

 

Kinderlauf beim Eriskircher Riedlauf

Am Sonntag, den 07. Mai, fand wieder der Eriskircher Riedlauf statt. Die Schüler*innen der Irisschule wurden darauf mit einem gemeinsamen Trainingslauf im Sportunterricht vorbereitet und eingestimmt. Dank des guten Wetters erfreute sich der Lauf an hohen Teilnehmerzahlen. Am Kinderlauf nahmen eine Vielzahl der Schüler*innen erfolgreich teil.

Kurzbericht von der Ehrungsfeier des Schulwettbewerbs ‚Deutsches Sportabzeichen‘ am 27.04.2023 in Stuttgart

Am 27.4.2023 starteten Alisa, Kiara, Jona, Robin und Philipp zur Ehrungsfeier des WLSB nach Stuttgart. Die Irisschule hat 2022 erfolgreich am Sportabzeichen Wettbewerb der Schulen teilgenommen und mit 110 erfolgreichen Teilnahmen den dritten Platz erreicht. Die teilnehmenden Kinder waren vorab unter den beiden vierten Klassen im Losverfahren ermittelt worden. Als Begleitung mit dabei waren Silvia Siegl (Sportabzeichen Referentin des WLSB) und Günther Lenz (Sportabzeichen Prüfer des WLSB).

Mit dem VW-Bus von Frau Siegl ging es um 9:00 Uhr los. Die Stimmung im Bus war gut. Es wurde geschwätzt, gespielt aber auch viel rum geblödelt. Erste Rast kurz vor Ulm mit kleiner Vesperpause und eine zweite Rast bei Köngen an der B10. Rechtzeitig zur Ehrungsfeier um 12:30 Uhr kamen wir in Stuttgart im Haus des Sports an. Nach einer kleinen Vesper ging es dann auch schon pünktlich um 13:00 Uhr mit der Ehrung los.

24 Schulen aus ganz Württemberg warten eingeladen und wurden nacheinander geehrt. Übergabe der Urkunde, des Siegerschecks (200 € für den Kauf von Gerätschaften) und dem Siegerfoto war die Ehrung um 14:00 Uhr zu Ende. Anschließend ging es ins Mercedes-Benz-Museum. Leider kann man in der kurzen Zeit die uns zur Verfügung die Ausstellung nur streifen. Spaß gemacht hat es trotzdem, weil an vielen Stellen interessante Quizfragen gestellt wurden. Gegen 15:45 ging es dann weiter zu einem kleinen Tierpark bei Sirnau. Bei herrlichem Wetter konnten die Kinder noch etwas rumtoben und den Tierpark besuchen. Zum Essen gab es auch noch was. Frisch gestärkt ging es dann um ca. 18:30 Uhr zurück nach Eriskirch. Ankunft gegen 20:45 Uhr. Auf der Rückfahrt haben die Kinder eine Bewertung des Tages aufgeschrieben. Negativ: die lange Fahrt. Positiv: fast alles gut, Mercedes-Benz-Museum, Tierpark, das Essen. Anmerkung: In Plochingen sind wir auf der Hin- und Rückfahrt an dem Hundertwasserhaus vorbeigekommen. Das hätten gerne alle noch besucht. Ist gerade Thema in der Schule.

Wie fand das ‚Begleitpersonal‘ den Tag: Tolle Kinder, sehr lebhaft und vor allem sehr lustig. Gerne immer wieder. Ein herzliches Dankeschön an Frau Siegl, für die Vorbereitung, dem Auto und das Fahren. Frau Biermann, dass sie den Kindern frei gegeben hat an dem Tag.

Günther Lenz

Zirkus Magicus verzaubert die Irishalle

Am Freitag, den 9.12.22 verwandelten 161 SchülerInnen in 14 zusammengewürfelten Artistengruppen im Altern von 6 bis 10 Jahren der Irisschule die Festhallenbühne in die Manege des Zirkus Magicus. Im Rahmen des Zirkus-Projekts schlüpften die Kinder eine Schulwoche in die Rolle der Zirkusartisten und trainierten täglich mit größter Motivation in ihren Gruppen mit den Gruppenleitern. Diese wurden beim Einüben verschiedener Kunststücke unterstützt und angeleitet von den Zirkuspädagogen Christoph Eicheler und Dirk Maibauer vom Artistik-Theater Mixtura Unica aus Freiburg. Es entstand ein vielfältiges Programm, das die Zuschauer bei zwei Aufführungen begeisterte. Der Zirkus Magicus eröffnete mit einem gemeinsamen Zirkuslied die Show. Akrobaten schwebten gekonnt in luftiger Höhe an Ringen oder Tüchern. Andere Artisten balancierten über Fässer oder kletterten in schwindelerregender Höhe an Leitern hinauf. Der Parcour-Gruppe gelang es spielend, verschiedene Hindernisse zu bewältigen, wogegen die Clowns mit ihrer lustigen Einlage unterhielten. Die Zuschauer beeindruckte die Showeinlage der Jongleure und Zauberer, ebenso faszinierten die schimmernden Seifenblasen oder die Feuerkunststücke der mutigen Fakire. Einen rasanten Auftritt legten die Rollers hin, die über die Bühne sausten und sprangen. Aber auch der Dompteur und seine „wilden“ Raubkatzen sorgten mit Sprüngen durch brennende Reifen für staunende Gesichter. Die Backstage-Gruppe sorgte für Verpflegung sowie Dekoration und begeisterte mit selbst gebastelten Bauchläden. Schließlich rundete das Abschlusslied „Arrivederci“ das mitreißende, kurzweilige Programm ab.

Da all das ohne Hilfe nicht möglich gewesen wäre, auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an die über 60 ehrenamtlichen Helfer, die vor und hinter den Kulissen mitgearbeitet haben, sowie an die Gemeinde Eriskirch für die große Unterstützung.

Spendenaktion „Weihnachtssäckchen für Rumänien“ für die Pater- Berno- Stiftung in Temeswar Rumänien

In diesem Jahr werden 5000 Weihnachtssäckchen von Kindern im Bodenseekreis, Oberschwaben, Allgäu und Stuttgart befüllt. Sie finden ihren Weg mit Hilfe freiwilliger Fahrer des Pater – Berno - Busses in die Kindergärten und Schulen in und um Temeswar. Genäht werden die Säckchen von drei älteren Frauen aus Bergatreute, die auch die Schnüre das ganze Jahr über kordeln und hunderte Mützen aus gespendeter Wolle stricken. 

In der vergangenen Woche wurden die Kinder der Irisschule Eriskirch wieder von Frau Duelli, Lehrerin der Irisschule, gebeten, einige dieser "Weihnachtssäckchen" für Kinder aus Temesvar in Rumänien zu packen.
Die leeren Säckchen konnten bei den Lehrerinnen abgeholt und nach einer vorgegebenen Packliste gefüllt werden.
Zum Abgabetag waren 120 bunt bemalte Säckchen zusammengekommen.


Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder und Eltern der Irisschule, die ein gefülltes Weihnachtssäckchen gebracht haben, und auch an die Lehrerinnen für die Unterstützung der Aktion.

Euch, liebe Kinder und euren Eltern wünschen wir eine schöne, ruhige Adventszeit.

Gabi Duelli, im Namen des Kollegiums der Irisschule

Mit Spiel, Spaß und Sport in die Sommerferien

 

 

Am Freitag, 22.7.22 war die Freude riesengroß!

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause startete die Irisschule mit dem „Kunterbunten  Spielevormittag“wieder ein gemeinsames  Projekt.

Kunterbunte Spiele, diese Idee war schnell entstanden. Im Freien, mit Spaß für die Kinder und einem gemeinsamen Auftakt.

 

Der gemeinsame Start des Projekttages auf dem Schulhof mit Schulsong, Begrüßung und  Übergabe der Urkunde für das Sportabzeichen an die Kinder war ein freudiges Ereignis.

 

Günter Lenz, der das Sportabzeichen leitet, Frau Siegel, die das Sportabzeichen prüft und Herr Kiechle vom Sportkreis Bodensee überraschten die Kinder mit Urkunde, Preisen und einem Eiswagen.

 

Nach dem gemeinsamen Start gingen die Klassen im Klassenverbund von Station zu Station und erfrischten sich dazwischen an der vom Elternbeirat  vorbereiteten Snackstation mit Getränken und Melonenstücken. Auch dafür ein Dankeschön.

 

Herzlichen Dank für die Mithilfe des Elternbeirats und den Helfereltern, welche die Durchführung des Projekttages „Kunterbunte Spiele“ ermöglicht haben.

Sportabzeichen-Wettbewerb 2021

14.12.2021

Spendenaktion Weihnachtssäckchen für die Pater- Berno- Stiftung in Temeswar Rumänien

Jedes Jahr werden bis zu 3000 Weihnachtssäckchen vom Bodenseekreis, Oberschwaben, Allgäu und Stuttgart befüllt. Sie finden ihren Weg mit Hilfe freiwilliger Fahrer des Pater – Berno - Busses in die Kindergärten und Schulen in und um Temeswar. Genäht werden die Säckchen von drei älteren Frauen aus Bergatreute, die auch die Schnüre das ganze Jahr über kordeln und hunderte Mützen aus gespendeter Wolle stricken. In der vergangenen Woche wurden die Kinder der Irisschule Eriskirch von Lehrerin Frau Duelli gebeten, einige dieser "Weihnachtssäckchen" für Waisenkinder und Kinder aus Temesvar in Rumänien zu packen. Die leeren Säckchen konnten bei dem Lehrer und den Lehrerinnen abgeholt und nach einer vorgegebenen Packliste gefüllt werden. Zum Abgabetag waren 145 bunt bemalte Säckchen zusammengekommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder der Irisschule, die ein gefülltes Weihnachtssäckchen gebracht haben, und auch an die Lehrer und die Lehrerinnen für die Unterstützung der Aktion.

Euch, liebe Kinder und euren Eltern wünschen wir eine schöne, ruhige Adventszeit.

Gabi Duelli, im Namen des Kollegiums der Irisschule

29.07.2021

++Viertklässler der Irisschule Eriskirch nehmen an der Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes teil++

Unmittelbar vor Ferienbeginn konnte Günther Lenz vom TSV Eriskirch den Schulabgängern der Irisschule ihr am Sporttag erkämpftes Sportabzeichen überreichen.

30 Schülerinnen und Schüler erhielten im Beisein ihrer Klassenlehrerinnen Martina Reggoldt und Karin Gaiser-Rieder ihre Urkunden mit Abzeichen. Insgesamt wurde 3 mal Gold, 12 mal Silber und 15 mal Bronze erreicht. 
Auch in diesem Jahr hat sich die Irisschule wieder mit allen Schülern an der Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) beteiligt. Dafür gebühre den Lehrern und Prüfern, die wieder mit großer Begeisterung und Engagement dabei gewesen seien, ein Dankeschön. Ganz besonders Markus Hahnel der innerhalb der Irisschule die Koordination übernommen hat. Ohne ihren Einsatz wären die zahlreichen Übungs- und Abnahmestunden nicht zu bewältigen gewesen. Ein besonderer Dank gilt auch der Rektorin Frau Susanne Biermann, die immer wieder die Rahmenbedingungen schafft, dass alle mitmachen dürfen. Ins besonders in diesem Jahr bei dem wegen der Pandemie bestimmte Regeln einzuhalten waren. Ebenfalls am Erfolg beteiligt: die Sparkasse Bodensee, die Urkunde und Abzeichen sponsert, sowie die Fränkel Stiftung, die mit einer Schokoladenspende die Aktion versüßt hat.
Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen, heißt es beim Deutschen Olympischen Sportbund. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich demnach an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.